Aufarbeitung der Lexan T-Tops

Antworten
Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Aufarbeitung der Lexan T-Tops

Beitrag von Kittcar » 24.11.2012, 13:14

Da beide Dachteile (besonders das der Driver- Seite) verkratzt sind, habe ich mich daran gemacht, diese zu polieren. Lackieren kommt nicht in Frage, da die Tops ja auch getönt sind.
Weshalb die Glasvariante beliebter ist, ist mir nicht komplett verständlich, zumal die "Lexan" deutlich leichter sind und wer schonmal Kratzer aus Glas entfernt hat...
Grüße
Kittcar

Bild
"Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker."
Bild ~Replica-Besitzer~

Benutzeravatar
BenettonF12001
Stammgast
Beiträge: 92
Registriert: 13.03.2012, 01:18
Postleitzahl: 55743
Land: Deutschland

Re: Aufarbeitung der Lexan T-Tops

Beitrag von BenettonF12001 » 24.11.2012, 15:11

Die Glasdächer sehen besser aus und quietschen nicht so, deswegen sind sie beliebter. :wink:
'91 Firebird TBI, AT, US Model, Flowmaster Series 80, 15" TCR, Knight Passions Frontnose & Hubcaps, '82 Taillights, PMD Seats, '82 Rear Bumper, Formula Hood, D80, '82 Trans Am Fenders :evil: -> for sale
'82 Trans Am LG4 black/gold

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1416
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 24.11.2012, 17:30

Sie sehen nicht besser aus, sie sehen DEUTLICH besser aus.
Ich schau nach oben und sehe den Himmel... lediglich leicht getönt:

Bild

Das geht bei Lexandächern kaum (zumindest waren die, die ich bisher gesehen habe, deutlich stärker getönt, so dass man da kaum noch was durch gesehen hat).

Aber auch von außen sehen Glasdächer besser aus. Ich stehe auf den "verspiegelten" Look. Denn wirklich reinschauen kann man von oben nicht...

Bild


Da kann der Plastik-Look der Lexan-Dächer nicht mithalten...
Bild Bild

Antworten