Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Benutzeravatar
michaelknight
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 08.06.2013, 00:23
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von michaelknight » 26.07.2013, 22:29

habs mal so genannt :pfeif: , hab im web Nachbauten gefunden und Joao will ja auch welche anbieten. Und einige bieten ja auch komplette Replicas zum kauf an also müssen die die ja auch von irgendwo her kriegen, bei ebay hab ich noch keine gesehen
don't hoby the tobi :top:

Benutzeravatar
BenettonF12001
Stammgast
Beiträge: 92
Registriert: 13.03.2012, 01:18
Postleitzahl: 55743
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von BenettonF12001 » 26.07.2013, 22:31

Mir sind keine Nachbauten bekannt. Und bei kompletten Replicas müssen die Anbieter auch auf original Felgen zurückgreifen.
'91 Firebird TBI, AT, US Model, Flowmaster Series 80, 15" TCR, Knight Passions Frontnose & Hubcaps, '82 Taillights, PMD Seats, '82 Rear Bumper, Formula Hood, D80, '82 Trans Am Fenders :evil: -> for sale
'82 Trans Am LG4 black/gold

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Johny » 27.07.2013, 09:01

Privateer5000 hat geschrieben:Da habt ihr beide mir aber was anderes zu meinem Satz erzählt :muhahaha:
Jo, deine sind bisher mit an die 70g wenn ich mich richtig erinnere, noch die besten...
Kittcar hat geschrieben:@Privateer5000: Deine haben bestimmt nur Schläge in eine Richtung. :muhahaha:
Das doofe ist ja, das meine alle viere sehr ähnliche Unrundlaufeigenschaften aufwiesen. :kopfschuettel:
Ja deshalb alle vier, weil alle so laufen. Wäre eine Felge defekt, so würde diese ja aus der Norm fallen.
GrandmasterA hat geschrieben:Also mich überrascht dieser Thread ein bissel. Mir ist nie aufgefallen, dass die TCRs unrund laufen...

Allerdings wackelt der Bird ja eh ordentlich.
Das siehst du auch nicht wenn sie montiert sind. Ich weiss nicht ob du deine Felgen gesehen hast als sie gewuchtet wurden.


Man muss dazu sagen, das der Höhenschlag wie schon erwähnt dadurch zustande kommt, weil das Nabenloch nicht mittig ist.
Würde man eine TCR auf eine Adaptierung spannen, bei der man die Felge an den Bolzenlöchern befestigt, ist der Höhenschlag weg.
So ein Adapter hat jedoch niemand ;)
michaelknight hat geschrieben:habs mal so genannt :pfeif: , hab im web Nachbauten gefunden und Joao will ja auch welche anbieten. Und einige bieten ja auch komplette Replicas zum kauf an also müssen die die ja auch von irgendwo her kriegen, bei ebay hab ich noch keine gesehen
TCR Nachbauten gibt es bisher keine. Joao wäre der erste, wenn sie dann mal endlich ins Programm kämen... Hier kann man nur warten.
Bei einem "Turnkey Replica" sind auch Originale verbaut. Hat Benetton aber ja schon gesagt. Die durchlaufen bei den Anbietern genau das selbe Programm wie bei uns. Strahlen, ggf. richten und lackieren!!!

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1416
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von GrandmasterA » 27.07.2013, 20:09

Johny hat geschrieben:Das siehst du auch nicht wenn sie montiert sind. Ich weiss nicht ob du deine Felgen gesehen hast als sie gewuchtet wurden.
Ich stand zumindest daneben und der Monteur hat nichts entsprechendes dazu gesagt. Ich hatte aber glaube schon erwähnt, dass die 25 Jahre alt und sauselten sind. Vielleicht hat er auch deshalb nix gesagt und einfach die entsprechenden Gewichte reingeballert. Es hängt auf jeden Fall was drin. Aber das ist bei meinem Daily auch nicht groß anders...
Bild Bild

Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Kittcar » 21.08.2013, 00:26

Habe heute die Heckscheiben umgebaut. Soweit ja noch alles gut und mein Kitt hatte nen Monsterflügel. :muhahaha:
Hatte dann die glorreiche Idee die Heckscheibenauflagen abzunehmen. Der Vorbesitzer hatte es gut gemeint und hat da jede Menge Karosseriekleber druntergepackt. Hab die Ränder ganz vorsichtig abgelöst und am Blech nach oben gezogen. Auf einmal "penk" und 2 Sek. Glasregen. Leider ist der Lack der Seitenteile auch in Mitleidenschaft gezogen worden. :wand:
Bild
"Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker."
Bild ~Replica-Besitzer~

Benutzeravatar
Bandit
Moderator
Beiträge: 364
Registriert: 17.04.2011, 19:02

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Bandit » 24.08.2013, 12:50

Heftiger Respekt - ich habe noch nie gesehen, dass es bei so einer Aktion die Heckscheibe zerlegt - war es an dem Tag besonders heiß, dies würde eine Spannung im Glas erklären? Oder hast du die Heckscheibe einseitig belastet?

Der "Vorbesitzer", der Karosseriedichtmassse verwendet hat, war übrigens General Motors - sonst würde dein Kofferraum zum Pool werden - und diese ist nicht nur am Rand, sondern über die volle Breite verwendet worden... ;)

LG Marcel
1982 Pontiac Firebird Trans Am
Originalgetreue Restauration

Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Kittcar » 24.08.2013, 19:21

Ich habe sie stark einseitig belastet, ausschlaggebend war dann aber eine Punktlast. Der Vorbesitzer hatte den Deckel aber erneuert sagte er mir. Leider ist er dann beim Schleifen der Karosse mit der Schleifmaschine auch auf den kompletten Außenrand der Scheibe ringsum gekommen.
"Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker."
Bild ~Replica-Besitzer~

Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Kittcar » 02.09.2014, 20:09

Da der Vorbesitzer eine 16V Antenne nachgerüstet hatte, musste ich das Loch im Dach wieder verschweißen. :wand:
Bild
Leider war auch eine Mutter zur Befestigung der linken hinteren Sitzauflage defekt und ein Schraubengewinde für den Fahrergurt war abgebrochen und steckte im Innendach.
Hat mich damals bei der Demontage schon verwundert, aber nun war endlich Zeit auch das zu beheben. Vorsorglich baute ich dafür abermals die komplette Innenausstattung aus damit es nicht zu Brandlöchern oder ähnlichem kommt. :|
Bild
"Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker."
Bild ~Replica-Besitzer~

Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe etc.

Beitrag von Kittcar » 02.09.2014, 20:19

Im hinteren rechten Radlauf entdeckte ich leichten Rostbeginn.
Da mir das Thema Rost bzw. Rostschutzvorsorge bei all meinen Fahrzeugen sehr am Herzen liegt und ich diesbezüglich alle Maßnahmen ergreifen kann, trennte ich den kompletten Blechteil heraus.
Dabei stellte ich fest das in diesem Bereich die aufeinander treffenden Bleche lediglich werksseitig mit Karosseriedichtmasse abgedichtet sind. Dies ist nun nicht mehr der Fall, was auch der Steifigkeit zugute kommt.
BildBild
"Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker."
Bild ~Replica-Besitzer~

Antworten