Elektronik

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Elektronik

Beitrag von Radioman » 11.03.2010, 16:32

Hallo Leute...!

Heute gibt es auch mal wieder von mir etwas Neues zu berichten, allerdings aus meiner Sicht gesehen nichts all zu Gutes. Vielleicht sehe ich das aber auch nur so schwarz, weil ich von Tuten und Blasen keine Ahnung habe und eventuell erhalte ich von euch ja ein paar gute Tipps: Also gestern kam meine Voice Orb...na ja zumindest der Bausatz kam. Dieser besteht aus einem 7" TFT Touchscreen Monitor, einer optischen Linse, einer Kunststoffabdeckung und einer selbstgebrannten CD.

BildBild
BildBild
Bild

Meine erste Frage an euch wäre: Auf Bild 4 könnt ihr ein Monitorkabel erkennen, welches am anderen Ende einen 8-poligen Stecker hat. Ein solches Kabel benötige ich mit einer Länge von ca. 5 Meter (vom Kofferraum bis hin zum Armaturenbrett). Ich habe eine solche Steckerkombination noch nie gesehen und auch bei Conrad fand ich unter Computerzubehör rein gar nichts. Was ist das also für ein Kabel und woher kann man solche kaufen?

Auf Bild 5 könnt ihr das Stromkabel erkennen. Wofür die Chinchstecker sind weiß ich nicht, vielleicht für eine Kamera?!? An dem dicken schwarzen Stecker kann man entweder einen 12 Volt Stecker für den Zigarettenanzünder anschließen oder aber einen Stecker für die Steckdose (US-Steckdose wohl gemerkt, da der Monitor dort gekauft wurde). Die drei abisolierten Kabel sind womöglich für den Anschluss an der Batterie gedacht, aber da dem ganzen Bausatz keine Bauanleitung bei liegt kann ich nur rätseln.

Kommen wir zur CD: Auf diese wurde zum einem die englische Version von Dragons Naturalley Speaking gebrannt und zum anderen ein Ordner namen "Speak KITT 2.3". Jetzt mag der eine oder andere von euch denken, dass der Hersteller hier ähnlich wie ChrisFTB eine eigene Software geschrieben hat - dem ist aber nicht so. In diesem Ordner befinden sich lediglich Textdateien, quasi die Sprachbefehle und ein Ordner mit Videos, die direkt aus der Serie geschnitten wurden. Das Ganze wird dann unter dem Deckmantel "selbstprogrammierte Software" verkauft...kommt uns das nicht irgendwoher bekannt vor :D?!? Na ja egal...auf jeden Fall hieß es anfangs, dass ich mir die Software ähnlich der Grafik beim Windows Mediaplayer vorstellen müsste, wenn man dort Musikdateien abspielt. Des Weiteren wurde mir gesagt, dass die Software mit Sounddateien arbeitet, die quasi mittels DNS geöffnet werden - wir kennen das ja alle von KITT Talk 1.

Nun sind dort aber wie gesagt Videodateien vorhanden, die mir rein gar nichts bringen, da sie aus der amerikanischen Serie stammen. Was ich allerdings nicht ganz verstehe ich wie der Hersteller das gemacht hat. Die Dateien sind von den Maßen her alle 640x480 Pixel groß, heran gezoomt und mittig gehalten, sodass wenn man die Linse darauf stellt ein optischer Effekt entsteht. Hier mal ein paar Beispiele:

http://www.youtube.com/watch?v=YHPToOK2pLs
http://www.youtube.com/watch?v=xL3rQ4gvbmM
http://www.youtube.com/watch?v=fnS0fC_RX5E

Kennt sich jemand von euch mit Videoschnittprogrammen aus? Ich meine rein theoretisch müsste es doch möglich sein die Voice Orb der deutschsprachigen Serie genauso zu schneiden oder?

Ich bin auf jeden Fall total überfordert und ziemlich angepisst, denn ich dachte ich erhalte ein fertiges Produkt, welches lediglich eingebaut werden müsste - zumindest wird es so verkauft. Die Materialkosten für dieses produkt belaufen sich auf knapp 220,- EUR und 1.000,- EUR kostet der Spaß inkl. Versand nach Deutschland.

Der größte Spaß kommt allerdings noch: Momentan sieht es so aus, dass wir den kompletten mittleren Teil der Lüftung aussägen müssen um überhaupt den 7 Zöller unterzubekommen.

Bild

Damit habe ich ehrlich gesagt ein ganz gewaltiges Problem, denn wenn das Teil weg ist, dann kann ich nie mehr die mittlere Lüftung benutzen. Möchte ich mal den Wagen verkaufen, wird das sicherlich zu einem Problem. Alles in allem bin ich doch ziemlich gefrustet darüber, dass falsche Aussagen getroffen wurden und lediglich der Profit zählt.
Lieben Gruß,
Radioman

DonBusko

Re: Elektronik

Beitrag von DonBusko » 11.03.2010, 17:52

Hallo Radioman,

es tut mir sehr Leid, dass du so eine schlechte Erfahrung gemacht hast. Ich war ja schon sowieso wegen des Preises skeptisch. Aber wenn der Kollege sich nicht mal die Mühe gemacht hat, eine tatsächliche Grafikapplikation bzw. Audiovisualisierung zu realisieren, ist es eine Frechheit. Die Glaslinse und Abdeckung sind ja brauchbar, der Monitor auch. Aber dann ist es einfach zu teuer. Versuche was du kannst, um einen Teil des Geldes zurück zu bekommen. Oder tausche es vollständig um. Denn Monitor, Abdeckung und Glaslinse lassen sich anderweitig organisieren. Schließlich dealt der Mann mit illegaler Software, vielleicht kannst du damit Druck machen. 1000 Euro ist zu viel Geld dafür!

Aber um dich zu beruhigen: Du kannst sehr einfach Videoclips aus der deutschen Serie auf dem PC aufzeichnen und in einem Schnittprgramm entsprechend heranzoomen. Das ist überhaupt kein Hexenwerk. Somit könntest du alle von Kitts Antworten z.B. mit Kitt Talk auf deine Fragen umsetzen. Leider ersetzt das keine Audiovisualisierung, denn ohne die kannst du deine eigenen Sounds (z.B. Livesprache, Musik etc.) nicht präzise darstellen.

Zum Einbauproblem: Ein LCD hinter der Abdeckung ist ja schon die platzsparenste Methode eine Voice Orb zu realisieren. Somit ist der Umbau des Armaturenbretts bzw. der Lüftung eh ein Muss, auch wenn das Produkt genial gewesen wäre.

Wenn du Fragen zu Videoprogrammen oder sowas hast, sende mir eine PN. Viele Grüße, Martin

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 11.03.2010, 18:53

Ja ja irgendwie scheint es ein Hobby gewisser Leute zu sein andere derbst zu verarschen...vor allem bei Amis gegenüber Deutschen sehr beliebt. Die Linse ist wirklich nicht verkehrt und auch sehr gut verpackt, aber ich bin mir sicher, dass mir mein Optiker so etwas auch hätte beschaffen können. Auch die Abdeckung ist sauber gearbeitet und der Monitor der Firma Feytech sieht nicht übel aus, da stimme ich dir voll und ganz zu, aber dafür dieses Geld zu verlangen...moralisch verwerflich würde ich sagen.

Da ich die deutsche Version von Dragons Naturalley Speaking besitze, würde ich dir auch auf jeden Fall verwenden und mich nach dem orientieren was er gemacht hat. Ich benötige halt nur Hilfe beim Videoschnitt, da ich ehrlich gesagt keine Lust habe mir diesen selbst beizubringen. Hierzu habe ich dir eine PM geschickt.

Was den Einbau an sich betrifft warte ich nun mal die Reaktion der Amis ab. Eventuell gibt es ja noch eine Lösung, die keiner von uns kennt. Sollte es keine geben, muss ich mir ganz genau überlegen ob ich den Einbau vornehme oder nicht. Sollte ich dir Orb einbauen und den Wagen dann in ein paar Jahren verkaufen, kann man den eingebauten Bildeschirm nebst PC ja immer noch als Car Entertaiment verkaufen: Emails abrufen, online gehen, Navigation, DVDs anschauen, usw. Das könnte eventuell dem einen oder anderen gefallen.
Lieben Gruß,
Radioman

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Elektronik

Beitrag von ChrisFTB » 11.03.2010, 22:14

Christian, ganz ehrlich:
Schick dem seinen Scheiss zurück und verlang Dein Geld zurück- wenn DAS das große Geheimnis der Voiceorb ist, dann wurdest Du beschissen- DAS kannst Du auch ohne Probleme mit KITT Talk 1 machen- und einen 7" TFT gibt es für etwa 50 Euro.... krieg ich ja echt zu viel- für so nen Mist 1000 Euro verlangen....

Lass uns das Thema Voiceorb nochmal vertiefen, wenn ich wieder zurück in Köln bin...

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 11.03.2010, 22:25

Ich werde dir mal unseren Mailverkehr weiterleiten...dir wird einiges sehr bekannt vorkommen :D. Mein Kumpel, der mir beim Einbau hilft war auch grad hier und hat nur den Kopf geschüttelt. Mein Geld sehe ich trotzdem nicht mehr, da ich kein Umtauschrecht habe. Abhaken und das Beste draus machen. Jetzt bin echt noch auf seinen Scanner gespannt. Wahrscheinlich darf ich jede einzelne LED selbst zusammenlöten.
Lieben Gruß,
Radioman

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Elektronik

Beitrag von Prodatron » 11.03.2010, 22:27

Radioman hat geschrieben:Meine erste Frage an euch wäre: Auf Bild 4 könnt ihr ein Monitorkabel erkennen, welches am anderen Ende einen 8-poligen Stecker hat. Ein solches Kabel benötige ich mit einer Länge von ca. 5 Meter (vom Kofferraum bis hin zum Armaturenbrett). Ich habe eine solche Steckerkombination noch nie gesehen und auch bei Conrad fand ich unter Computerzubehör rein gar nichts. Was ist das also für ein Kabel und woher kann man solche kaufen?
Das Kabel auf Bild 4 ist das VGA-Adapterkabel. Von Deinem Display müßte ein Kabel abgehen, das einen weiblichen Stecker hat, in den das runde Ende vom auf Bild 4 gezeigten Kabel genau reinpaßt. Als Verlängerung in den Kofferraum kannst Du dann ein ganz normales VGA-Kabel verwenden, das auf beiden Seiten weiblich ist.
Die Cinch-Stecker sind für den zweiten (oder auch dritten, je nachdem) Eingang. Da kann also ein "gelbes" Cinch-Video-Signal reingehen, da kannst Du tatsächlich eine Kamera anschließen (z.B. so ein Ding mit Nachtsicht/Infrarot-Leds).
Wo hast Du denn den USB-Anschluß? Da es ein Touchscreen ist, braucht es den ja auch noch. Ist das nicht das schwarze Kabel auf Bild 5, das dann (wie beim VGA bei Bild 4) wieder über ein Adapterkabel auf USB-Stecker umgesetzt wird? So ist das jedenfalls bei meinem.
Das mit der Software ist ja der Hammer... Die Videos auf Youtube, ist das abgefilmt oder 1:1 die Videofiles von der gebrannten CD?

CU,
Prodatron

PS: Ähm, hat der Ami Dir eigentlich nicht das Drumherum (Verpackung, Anleitung usw.) von dem Touchscreen mitgeschickt??

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 12.03.2010, 14:34

Das mit dem ganzen Kabelwirrwarr hat mir mein Kumpel jetzt auch erklärt. Ich habe heute bei Amazon ein 5 Meter VGA Verlängerkabel gekauft:

http://www.amazon.de/Belkin-F2N025B05M- ... 117&sr=1-1

Den USB Anschluss habe ich nicht fotografiert, sieht aber im Prinzip so aus wie das VGA Kabel auf Bild 4 nur dass das Ende halt ein USB ist. Im Auto werde ich das aber nicht anschließen, da ich die Funktion des Touchscreens ohnehin nicht nutzen kann und dieser auch nicht aktiv sein darf, da ja die Glaskugel direkt auf dem Bildschrim steht. Wie der Hersteller dann nicht gleich einen billigen TFT ohne Touch kauft und somit noch mehr Geld abkasiert ist mir ein Rätsel. Wenn ich den Wagen aber in ein paar Jahren mal verkaufe, ist der Touchscreen sicherlich nicht von Nachteil im Wagen.

Die ersten beiden Videos sind 1:1 so wie ich sie auf der CD gebrannt habe. Video 3 ist von mir mit der Digicam aufgenommen.

Der Händler hat mir gestern ja noch eine ganz tolle Begründung geliefert wieso er soviel Geld verlangt. Der Grund liegt in der Recherchearbeit, die sehr lange gedauert hat bis er alle Komponeten für seinen Wagen zusammen hatte. Das lässt er sich richtig teuer bezahlen. Ich habe ihm mal den Vorschlag gemacht, dass er doch anstatt $ 800 für den Bausatz $ 200 für eine Email mit Links zu seinen Onlineshops und seiner CD verlangen soll. Dann bekommen seine Kunden auch den gleichen Bausatz und er muss die CD lediglich als Geschenk zur Post bringen. Und da er es mit dem Urheberrecht eh nicht so genau nimmt, macht es auch nichts wenn er den Zoll auch noch etwas an der Nase herum führt :D.
Lieben Gruß,
Radioman

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 16.03.2010, 16:12

Hallo zusammen,

es gibt mal wieder ein paar Neuigkeiten hinsichtlich meiner Voice Orb, die ich euch gerne erzählen möchte. Zunächst einmal hat sich vor ein paar Tagen Joshua bei mir entschuldigt, dass ich mit meiner Ware nicht zufrieden bin. Er bot mir an ihm ein paar meiner mp3 Dateien zu schicken, die er dann als deutschsprachige wma Dateien umwandle und mir ggf. in zwei Wochen schon, zusammen mit meinem neuen Scanner, schicken wolle - wir werden ja sehen.

Gestern haben wir dann "seine" Software Speak KITT auf meinem Car PC installiert. Diese Software gleicht KITT Talk 1 meiner Meinung sehr, sehr stark. Im Konfigurationsbereich kann man sich eine seiner wma Dateien aussuchen, die quasi in einer Zeitschleife abgespeilt wird und sich immer im Vordergrund befindet. Hier habe ich logischerweise die "background.wma" Datei verwendet, bei der es keinen Amplitudenausschlag gibt. Danach betritt man den eigentlichen Bereich "seiner" Software. In der sog. "Question-Box" gibt man eine beliebige Frage ein, z.B. "Kannst du schneller fahren?". Diese frage wird automatisch eine Box darunter in eine Textdatei für Dragons Naturalley Speaking umgewandelt. Danach muss man auf "Add" klicken und die Frage erscheint in einem weiteren Kasten. Nun klickt man die Frage an und kann folgende Einstellungen vornehmen: 1. Antwort Audidatei, 2. Antwort Text-to-Spech Datei oder 3. Antwort Videodatei. Die Punkte 1. und 3. können auch miteinander verbunden werden, was ich zurzeit mache, da mir meine deutschen Videodateien noch nicht vorliegen.

Das bedeutet ich stelle die Frage: "Kannst du schneller fahren" und verknüpfe diese mit der mp3 Datei "Das kann ich nicht" und der Videodatei "background". So bewegt zwar die Amplitude von KITTs Voice Orb noch nicht, aber ich kann zumindest schon mal mit ihm auf Deutsch sprechen. Danach speichert man alles ab und kann im Programm Speak KITT die Frage mittels DNS stellen. Die Übergänge der einzelnen Videodateien erkennt man nicht, das ist wirklich nicht schlecht gemacht.

Jetzt habe ich allerdings noch ein Problem mit Dragons Naturalley Speaking und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt: Wir ihr wisst sitzt vor dem TFT Monitor die Glaslinse nebst Abdeckung, sprich ich kann nicht mehr mit Maus oder gar Tastatur arbeiten. Wir haben DNS und Speak KITT in den Windows Autostart kopiert, sodass beide Programme automatisch öffnen. Problem 1 bei DNS ist, dass das Mikrofon immer im Schlummermodus ist und ganz, ganz schwierig auf das Kommando "Wach auf" reagiert. An sich kann könnte man das Problem mittels Anklicken der Mikros lösen, was aber bei mir nicht funktioniert. Reagiert das Programm dann doch auf den Befehl, ist allerdings die Sprachbox von DNS im selbigen Programm. Ich brauche die Box und somit die Spracherkennung aber bei Speak KITT und momentan geht das nur, wenn ich in das Feld von Speak KITT klicke. Dann wechselt die DNS Spracherkennungsbox und ich kann mich mit der Software unterhalten. Leider benötige ich aber auch hier bis dato die Maus, was ein Problem nach dem Einbau darstellt.

Ich hoffe ihr wisst was ich meine :D.
Lieben Gruß,
Radioman

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Elektronik

Beitrag von ChrisFTB » 16.03.2010, 16:38

Also verstehe ich das so richtig (sorry ist bei mir zu lange her): nach dem Hochfahren und Starten der DNS-Konsole bleibt das Mikro "aus" und Du musst es erst noch aktivieren über die Schaltfläche?

-wenn Dir das hilft, könnte ich Dir ein winziges VB-Programm erstellen, dass das Mikro beim Starten des Programms automatisch aktiviert. Das müsstest Du dann nur mit in den Autostart ziehen... vielleicht wäre es sogar sinnvoll, wenn dieses Programm dann anschließend die Speak KITT-Software startet - dann wäre es sofort im Vordergrund?!

....müsstest aber bis Freitag warten, da ich erst dann wieder in Köln bin...

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 16.03.2010, 18:37

DNS ist so eingestellt, dass das Mikro auf "Schlummerfunktion" gestellt ist und eigentlich mittels Sprachbefehl "Wach auf" aktiviert werden soll. DNS bietet keine Möglichkeit, dass das Mikro sofort eingeschaltet ist. Sofern der Sprachbefehl "Wach auf" Wirkung zeigt und das Mikro an ist, befindet sich die Sprachbefehlsbox im Programm DNS. Dort nützt mir das aber nichts, denn die Box muss in Speak KITT erscheinen, um hier Sprachbefehle entgegennehmen zu können. Der Wechsel von einem zum anderen Programm kann derzeit nur über die Maus erfolgen. Das funktioniert allerdings nur solange die Voice Orb nicht fest mit dem TFT installiert ist. Sobald sie das ist, kann ich die Maus nicht mehr benutzen. DNS bietet noch die Möglichkeit über die Tastatur gewisse Eingaben vorzunehmen. Ich habe aber ehrlich gesagt keine Lust immer eine Tastatur mitzuführen. Vielleicht kann sich Andreas ja mal zu Wort melden, der KITT Talk nebst DNS benutzt.

Danke für das Angebot mit dem Programm, aber Freitag ist zu spät, da wir am Samstag alles einbauen wollen.
Lieben Gruß,
Radioman

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1418
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Elektronik

Beitrag von GrandmasterA » 16.03.2010, 21:29

Radioman hat geschrieben:Vielleicht kann sich Andreas ja mal zu Wort melden, der KITT Talk nebst DNS benutzt.
Ich muss gestehen, dass ich beides schon seit über einem Jahr nicht mehr benutzt habe und auch nicht installiert habe. Da ich noch kein gescheites Mikro gefunden habe und K.I.T.T. bzw. DNS bei Umgebungsgeräuschen, die im Fahrzeug (auch im Stand) an der Tagesordnung sind, nicht mehr gescheit funktioniert. Ich nutze derzeit nur mein Endlos-File. Allerdings musste ich DNS nie "wach auf" sagen... Das hat immer direkt so funktioniert...

Vielleicht wäre so ein Endlos-File ja auch was für Dich - vielleicht auch nur zusätzlich zur Spracherkennung. Ich weiss jetzt nicht, was der neue K.I.T.T. in der Serie so alles erzählt hat. Vom alten gibt es zahlreiche Sätze, die man einfach ohne Sprachkommando ablaufen lassen kann und es passt immer in irgendwelche Situationen in denen nur Passanten am Wagen vorbeilaufen...
Sowas könntest Du Dir ja auch zusammenstellen und das ganze dann möglichst gleich als langes Video machen, mit Amplitudenausschlag, immer, wenn etwas gesagt wird (bei mir ist zwischen den Sätzen immer 10 Sekunden Pause... das ganze geht dann 30 Minuten). Das Video könntest Du dann in einer Endlosschleife laufen lassen und es sähe sicher cool aus. Aber das nur als Anregung nebenbei...

Dein Problem würde ich an Deiner Stelle wohl so lösen, indem ich mir noch einen zweiten Monitor irgendwohin (und sei es in den Kofferraum) bauen würde. Den würde ich dann für Einstellungsarbeiten (die immer mal auftreten können) nutzen. Kostet ja nicht die Welt... Muss auch kein Touchscreen sein, wenn Du eine Funk-Tastatur mit Touchfeld als Mausersatz nutzt...
Bild Bild

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Elektronik

Beitrag von Prodatron » 17.03.2010, 02:40

GrandmasterA hat geschrieben:Da ich noch kein gescheites Mikro gefunden habe und K.I.T.T. bzw. DNS bei Umgebungsgeräuschen, die im Fahrzeug (auch im Stand) an der Tagesordnung sind, nicht mehr gescheit funktioniert.
Die Erfahrung hab ich leider auch gemacht (neben der hohen Rechnerbelastung bei Nebengeräuschen, da DNS dann permanent versucht irgendwas zu erkennen und somit den [zumindest meinen] Rechner teilweise lahmlegt).
ChrisFTBs Lösung hört sich für mich übrigens bisher am besten an, und das mit Deinem Zeitfenster versteh ich nicht so ganz.
Radioman hat geschrieben:Danke für das Angebot mit dem Programm, aber Freitag ist zu spät, da wir am Samstag alles einbauen wollen.
Ähm??? Dann baut ihr das halt eine Woche später ein, wenn sich vorher keine andere Lösung findet. Ich würde sowas wie mit dem Scanner jetzt nicht unbedingt wiederholen wollen :shock: (mal abgesehen davon daß man eine Rechnerinstallation natürlich auch immer nachträglich ändern kann ;) )

CU,
Prodatron

Benutzeravatar
Radioman
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 31.01.2010, 12:58
Postleitzahl: 81245
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Elektronik

Beitrag von Radioman » 17.03.2010, 14:12

@GrandmasterA

Also ich habe mir heute noch ein Ansteck-PC-Mikrofon gekauft und mit dem haut die Spracherkennung überhaupt nicht hin. Lediglich mit meinem großen Kugelkopfmikrofon funktioniert es zu 95% ohne Probleme, wobei ich mich dann natürlich auch in meinem Büro befinde. Leider sieht dieses Mikro auch nach nichts aus und ich befürchte ebenfalls deine Erfahrung zu machen, dass bei Fahrgeräuschen DNS komplett zum Spinnen beginnt. Daher habe ich deinen Tipp gerne angenommen und mir mit dem Windows Movie Maker einen Endlosschleifenfilm gemacht. Zwischen den einzelen Dateien mit Amplitude habe ich jeweils eine 5-sekündige Datei ohne Amplitude gesetzt. Wenn ich diesen Film jetzt als Randomdatei in meinem Konfigurationsprogramm abspeicher, dann spielt das Programm diesen immer wieder durch. Und solange ich Radio oder CD höre und nicht den AUX Knopf drücke, höre ich KITT auch nicht sprechen, sondern sehe lediglich die Ausschläge der Voice Orb. Das ist auf jeden Fall eine gute Alternative, sollte es mit der Sprachsteuerung nicht funktionieren.

Für eventuelle Wartungsarbeiten nutze ich einen alten 15" Flachbildschirm. Hier habe ich mir noch ein 5 Meter VGA Kabel gekauft, sodass ich im Wagen sitzen kann und einen Stromanschluss habe ich auch in der Garage. Mittels der Funktastatur und der dort integrierten Maus sind Wartungsarbeiten somit kein Problem mehr. Und wenn ich dann mal wieder etwas mehr Kohle habe, kann ich mir immer noch mal einen kleinen TFT ohne Touchscrenn mit 12 Volt Anschluss kaufen.

Was die Sätze von KITT aus der neuen Serie betrifft: Also ich habe für mich aus 17 Folgen genau 20 Sätze gefunden, die man irgendwie in den Alltag mit einbauen kann und die ohne störende Hintergrundgeräusche, bzw. Musik sind. Da war die alte Serie definitiv besser.


@Prodatron

Der EDV Chef meines Vaters hat mir heute auch ein Programm geschrieben, bzw. drauf gespielt und nun schaltet sich das Mikro nach ca. 5 Sekunden von ganz alleine an.
Lieben Gruß,
Radioman

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1418
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Elektronik

Beitrag von GrandmasterA » 17.03.2010, 20:27

Ja, zu Hause auf dem Sofa funktioniert auch bei mir die Spracherkennung bestens. Im Auto sieht's dann halt anders aus. Klappt zwar auch oft, aber es ist eben auch doof, wenn man es jemandem zeigen will und genau da geht es dann nicht... Bei dem Krach auf Treffen oder auch woanders kann man's daher mit normalen Mikros eigentlich vergessen.

Bibi oder FutureKnight (weiss nicht mehr genau, wer es war) hatte beim PKF-Weihnachtstreffen von einem professionellen Mikro gesprochen, das nur in einem bestimmten Kegel aufnimmt und alles darum gar nicht mitbekommt. Das kostet aber dann halt auch mehrere hundert Euro. Darauf käme es bei meinen Gesamtkosten (so blöd das klingt) zwar auch nicht mehr an, aber mir ist es momentan nicht mehr so wichtig, dass die Spracherkennung funktioniert. Ich lasse K.I.T.T. grundsätzlich lieber von selbst reden, da ich mich auch nicht ständig neben den Wagen stellen will, um etwas vorzuführen... Ich schaue lieber aus ein paar Metern Entfernung, wie die Leute auf den Wagen reagieren... und dafür ist das Endlosfile perfekt.

Für direkte Vorführungen habe ich dann auch bald noch mein Switchpod, das dann ebenfalls tastengesteuert bestimmte Sätze von K.I.T.T. abspielen kann. Das reicht mir dann auch soweit...
Bild Bild

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Elektronik

Beitrag von ChrisFTB » 18.03.2010, 12:56

So, bin jetzt wieder in Köln...
Das Programm hat sich ja jetzt erübrigt :)

und @Andreas:
Florian (Future Knight) hatte von dem Mikrofon gesprochen - dabei handelt es sich um ein Mikrofon mit Nieren-Charakteristik...

Gesperrt