Externe Stromversorgungen? (Trafo+Batterie parallel)

Kriechströme, Kabelbrüche und Massefehler bekämpft man hier!
Benutzeravatar
Kitt 3000
Stammgast
Beiträge: 192
Registriert: 23.01.2011, 17:18
Postleitzahl: 55627
Land: Deutschland

Re: Externe Stromversorgungen? (Trafo+Batterie parallel)

Beitrag von Kitt 3000 » 27.09.2012, 20:54

@Prodatron:
Hab mich mal ein bisschen umgeschaut...und die folgende Seite gefunden:
http://chimera-battery.com/Li_Lade-Test ... stattlader

Mein Vater benutzt das WLG 8 für unsere Autos und Hubarmeise...hier auch mal das Datenblatt:
http://www.elektron-bremen.de/uploads/t ... 3_D_01.pdf

Hoffe du findest was passendes...

mfg Kai
Meine Website

Benutzeravatar
t3d_et
Stammgast
Beiträge: 163
Registriert: 25.06.2009, 22:44
Postleitzahl: 8405
Land: Schweiz

Re: Externe Stromversorgungen? (Trafo+Batterie parallel)

Beitrag von t3d_et » 27.09.2012, 21:08

BenettonF12001 hat geschrieben:? Dann müssten die Kabel im Fzg. ja sehr dünn sein. :wink: Z.B. das Massekabel der Batterie. Wieso ist es wohl nicht dünner als das Pluskabel?
Masse ist wichtig. Auch beim PC ist das ganze Gehäuse Masse und mit Netzteil und Mainboard verschraubt. Das ist genauso gut wie ein dickes Kabel und die schwarzen Kabel sind noch zusätzlich ;)

Eisdealer
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 16.12.2013, 19:33
Postleitzahl: 32469
Land: Deutschland

Re: Externe Stromversorgungen? (Trafo+Batterie parallel)

Beitrag von Eisdealer » 03.06.2014, 09:23

Ich krame mal diesen alten Beitrag raus...

Stehe vor dem gleichen Problem wie damals Prodatron. Suche nach einer vernünftigen Lösung, um KITT auch mal ein paar Stunden zu betreiben, ohne die Zweitbatterie zu belasten. Deswegen frage ich direkt: Gibt es eine Alternative zu einem Netzteil, das ...sagen wir mal... ca. 40 Ampere bringt?

Wenn ich ein automatisches Ladegerät vorschalte, ist ja bei einem Ladestrom von "nur" 10% auch irgendwann Schluss.

Viele Grüße

Antworten