Stromversorgung über Ladegerät?

Kriechströme, Kabelbrüche und Massefehler bekämpft man hier!
Antworten
Nick Knight
Stammgast
Beiträge: 286
Registriert: 08.02.2015, 13:06

Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Nick Knight » 26.05.2011, 09:09

Guten Morgen

Ein Kollege vom US Car Stammtisch Bremen hat mich jüngst angesprochen, ob es möglich ist, beim nächsten Treffen an der Waterfront meinen Scanner die ganze Zeit laufen zu lassen.
Ich habe die Frage verneint, weil ich noch keinen Anschluss / Adapter für eine Steckdose habe. Und ich habe mich mit diesem Thema auch noch nicht wirklich befasst.
Jetzt hat er mir gesagt, dass man als "Adapter" bedenkenlos ein Batterie-Ladegerät dazwischen klemmen kann.
Wobei die Batterie dann einfach nur als Puffer (?) dienen soll.

Nun muss ich aber zugeben, dass ich dem Vorschlag etwas skeptisch entgegen blicke.
Ist das wirklich so einfach?

Bin schon sehr auf Eure Antworten gespannt. Zumal ich Eurem Wissen in diesem Bereich wesentlich mehr traue.

Nette Grüße
Nick

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1419
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von GrandmasterA » 26.05.2011, 10:31

Kommt sicherlich auf das Ladegerät und dessen Amperezahl an. Der Scanner braucht schon recht viel. Das 15-Euro-Ladegerät, das ich aus dem Baumarkt habe, bringt das nicht... Aber Future Knight hat da meines Wissens was besseres verbaut, wo es geht...
Bild Bild

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von ChrisFTB » 26.05.2011, 10:36

Guck Dir auch mal das feine Spielzeug an, das Jörn bei sich verbaut hat.... ich glaube, das kann sogar Kaffee kochen! :)

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Prodatron » 26.05.2011, 10:52

Ja, das klappt tatsächlich!
Letztes Jahr haben wir das genau so gemacht:
- 8x35W Halogen-Scanner
- komplettes Dashboard
- Radio + Endstufe
...liefen das komplette Wochenende auf dem Dr.Mustang-Treffen und an den Abenden/Nächten in Hannover und Köln, als David Hasselhoff da war, und KITT vor den Discos stand.
Hierzu schlossen wir ein 22 Ampere Automatik-Ladegerät direkt an die Batterie, und das hat immer gereicht. Lief das sehr lange, wird die Flach-Sicherung im Ladegerät auf die Dauer so warm, daß deren Gehäuse anfängt zu schmilzen und sich verformt. Durchgebrannt ist die allerdings trotzdem nie.

Future Knight nutzt für solche Dauer-Auftritte kein Batterieladegerät sondern ein recht starkes 12V Trafo (Beim All-Lights-On fliessen kurzzeitig über 30Ampere), das anstelle der Batterie dann alles versorgt. Ich weiß jetzt gerade nicht, ob man in diesem Fall zwingend die Batterie abklemmen muß.

Mittlerweile hat mein "neuer" KITT einen 12V <-> 230V Spannungswandler eingebaut, der auch als Automatik-Ladegerät dienen kann. Der sollte mit 10A Ladestrom für den 8x55W Scanner alleine ausreichen, für Dash + CarPC + Anlage reicht das aber nicht, weshalb ich da weiterhin noch ein externes Gerät benötigen werde. Tatsächlich darf man mehrere Automatikladegeräte gleichzeitig anschließen (ist zumindest bei meinem so angegeben).

CU,
Prodatron

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Prodatron » 26.05.2011, 11:00

ChrisFTB hat geschrieben:Guck Dir auch mal das feine Spielzeug an, das Jörn bei sich verbaut hat.... ich glaube, das kann sogar Kaffee kochen! :)
Ach der fette, der ist jetzt übrig, hat einer Interesse? ;) Der ist einer kleineren Version gewichen, die zwar weniger Gesamtleistung (1200W Dauerleistung reicht aber auch schon ganz gut aus...), dafür aber den doppelten Ladestrom hat und außerdem super zusammen mit Zweitbatterie, Endstufe, Sicherungskasten und Audiomixer ins Ersatzradfach paßt:

Klick:
Bild

CU,
Prodatron

Nick Knight
Stammgast
Beiträge: 286
Registriert: 08.02.2015, 13:06

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Nick Knight » 26.05.2011, 11:12

:D Ok, ich danke Euch vielmals! :D

Jetzt habe ich mal ein paar Spannungswandler von Fraron durchgeblättert. Wenn ich aber schon "modifizierter Sinus" und "reiner Sinus" lese, bekomme ich große Augen, in denen große Fragezeichen ihren Platz finden :lol:

Vielleicht können wir die Erklärung ja ein wenig abkürzen, in dem ich Euch einfach mal verzähle, was ich brauche. :D
Weil, der Spannungswandler von Jörn, ist mit sicherheit eine sehr gute Sache - für seine Dimensionen :wink:
Ich benötige im Grunde nur Saft für meinen 55W Scanner und mein CD-Radio :lol:
Ich habe weder ein leuchtendes Dashboard, noch eine Kreissäge, die ich paralel laufen lassen will :lol:
Ok, wenn ich noch eine Kaffeemaschine anschließen könnte, wäre ich der Held auf unseren Treffen :wink:

Vielleicht kennt ja jemand von Euch ein Gerät, welches für meine Bedürfnisse passt, und welches natürlich auch vom Preis- Leistungsverhältnis in Ordnung ist.
Bin schon sehr auf Eure Tipps gespannt :wink:

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Prodatron » 26.05.2011, 12:03

Modifizierter Sinus (dann ist er noch ein klein wenig eckig) reicht für die meisten 230V Geräte :)
Für Deine Bedürfnisse dürfte ja dann wirklich ein normales Batterieladegerät reichen. Dieses hatte ich wie gesagt letztes Jahr auf Treffen/Shows im Dauereinsatz:

http://www.amazon.de/Einhell-10-031-20- ... 610&sr=1-1

Da Du weder Dash noch Endstufe (?) hast, sondern "nur" Scanner und Radio, reicht vielleicht ein etwas kleineres. Da meines aber wohl schon hart am Limit lief (wenn man sich die angeschmorte Sicherung abends angesehen hat...), würde ich trotzdem keine kleinere Version empfehlen.

CU,
Prodatron

Nick Knight
Stammgast
Beiträge: 286
Registriert: 08.02.2015, 13:06

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Nick Knight » 26.05.2011, 12:23

Naja, es kann schon ein ewas stabileres, langfristigeres Gerät sein, welches ich auch gerne fest installieren will. :wink:
Ich will in diesem Jahr so viele Treffen wie möglich mitnehmen. Und wenn sich eine externe Stromversorgung anbietet, möchte ich nicht jedesmal ein halb angeschmortes Ladegerät aus dem Kofferraum holen :D

Ok, zu diesem Thema habe ich vorhin nur das Treffen in Bremen genannt.
Aber wenn ich schon ein paar Taler investiere, kann es auch gleich was vernünftiges sein. :wink:

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Stromversorgung über Ladegerät?

Beitrag von Prodatron » 26.05.2011, 15:51

Also den hab ich noch zuhause rumliegen:
https://www.fraron.de/1700-watt-vorrang ... -p-38.html
Hat aber den Nachteil, daß er recht groß ist und "nur" 5A Ladestrom bringt. Das wird wenn dann nur gaaaanz knapp für den Scanner reichen, aber für mehr sicherlich nicht, d.h. die Batterie wird nicht ewig halten, wenn alles läuft.

Den hab ich eingebaut:
https://www.fraron.de/1200-watt-vorrang ... p-174.html
Mit 10A Ladestrom wird er die Batterie schon eine Weile lang mit unterstützen können, aber leer gehen wird die wohl nach einiger Zeit trotzdem.

Geräte mit mehr Ladestrom bietet Fraron nur bei den Wandlern mit reinem Sinus an:
https://www.fraron.de/volt-volt-c-37_38.html
Da gibt es welche mit 20A, da wär man natürlich auf der sicheren Seite, aber da geht's erst ab 350€ los.

Keine Ahnung, ob das Sinn macht. Ich schau mal, wie es bei mir dieses Jahr auf den Treffen so läuft, ob ich mit den 10A Ladestrom und der neuen großen 95Ah Zweitbatterie lang genug hinkomme. Ansonsten finde ich es nicht sooo schlimm, sich noch das 22A Ladegerät für 50€ unter den Wagen zu stellen (http://www.motionpicturecars.net/photos ... 827-43.jpg, http://www.motionpicturecars.net/photos ... 827-54.jpg). Wobei ich mir da gerade noch eine etwas sauberere Lösung überlege (temporäre Unterbringung im Kofferraum mit einfachem Anschluß).

CU,
Prodatron

Antworten