Das Basisfahrzeug

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Das Basisfahrzeug

Beitrag von Prodatron » 07.02.2008, 17:05

Hallo zusammen,

mit diesem Posting eröffne ich meinen Unterbereich, in dem es um meine KITT-Replica geht.

Bild

Zuerst ein paar Worte zum Basisfahrzeug:
- Trans Am "Special Edition" Targa, Baujahr 1985, Erstzulassung 1986
- der Original-Motor war ein 4,9Liter V8
- 80.000 Meilen gelaufen

Der (letzte?) Vorbesitzer hatte wohl vor, den in einen Replica umzubauen. Was er sich genau dabei gedacht hatte, kann ich allerdings nicht so recht sagen, weil der Wagen ziemlich verwurschtelt ist.
- das Ding war früher Rot-Braun (oder sowas in der Art). Um ihn schwarz zu machen, wurde er nicht neu lackiert, sondern mit einer Farbrolle drübergepinselt - das sieht mittlerweile natürlich extremst übel aus :lol:
- der Motor hatte einen Lagerschaden (hat allerdings die 400km Fahrt zu mir noch locker mitgemacht). Ob das überhaupt der Original-Motor war, ist fraglich, weil nach dem Motto "was nicht paßt, wird passend gemacht" ein Teil davon mit einem Hammer zurechtgeschlagen wurde, damit es paßt, was wiederum zur Beschädigung eines der Lager führte
- der Original-Vergaser wurde durch ein unterdimensioniertes Modell mit manuellem Steinzeit-Choke ausgewechselt
- der Kompressor der Klimaanlage wurde ausgebaut und fehlt
- die Reifen haben die falsche Größe, dafür aber lustig draufgemalte Hubcaps ;)

Positiv ist, daß der Wagen vom Exterieur bereits fast vollständig zu einem Replika umgebaut wurde:
- Frontnose von Knight Passion
- All-Light-On Scanner von VWeirauch
- CIH-Motorhaube, amerikanische Seitenspiegel, KITT-Heckspoiler + Rearbumper
- fehlen tun nur die Lufteinlässe in den vorderen Kotflügeln und die Turbo Cast Felgen + Hubcaps (ersteres hat bei mir aber derzeit keine hohe Priorität).

Trotz der Mängel bin ich ganz froh über das schon vorhandene Exterieur (wenn ich schon sehe, wie schwer eine CIH aufzutreiben ist) und ich hätte wohl eh einige Sachen ausgetauscht. Und ob die nun ursprünglich in einem schlechten oder ganz schlechten Zustand wären, spielt dann auch keine Rolle mehr. Hauptsache die Basis ist in einem guten, rostfreien Zustand.

In den letzten Wochen sind bereits einige Arbeiten an dem Fahrzeug gemacht worden:
- Motor wurde gegen einen 5,7Liter V8 gewechselt
- Vergaser wurde gegen einen mit automatischem Elektrochoke ausgetauscht
- Kühler wurde gewechselt (der alte hatte ein kleines Leck)
- Halterungen für die Scheinwerfer vorne unten (Blinker, Fernlicht) wurden montiert; Scheinwerfer kommen dann nach dem Lackieren dran
- Frontscheibe wurde abgenommen. Die Neue kommt nach dem Lackieren dran. Wär nicht unbedingt nötig gewesen, aber so richtig fit war die alte nicht mehr, und das war jetzt praktisch für die Lackierung.
- CarPC wurde vorbereitet

Während der nächsten paar Wochen passiert nun folgendes:
- Wagen wird lackiert
- Zweit-Batterie wird eingebaut (zusammen mit CarPC und Verstärker)
- Funkschloß wird eingebaut
- Neue Frontscheibe, neue Dichtungen, neuer Targa-Mittelsteg, Scheinwerferkappen und son Firlefanz
- neue Auspuffanlage (getrennte Rohre für jede Zylinderbank) - wenn schon ein 5,7liter, dann sollte das auch irgendwie hörbar sein ohne daß es peinlich-prollig rüberkommt
- neuer Klimakompressor
- Turbo Cast Felgen + Hubcaps
- TÜV, Zulassung, Anmeldung

Etwas längerfristig sind dann die Arbeiten am Innenraum und anderes zu erwarten:
- alles neu satteln, PMD-Sitze
- die drei Dashboards
- Funkfernzündung des Motors
- Kamera vorne und hinten
- und bestimmt noch mehr Zeugs

Werd dann hier über den Fortschritt berichten und auch versuchen, mal ein paar mehr Fotos zu machen.

VG,
Prodatron
Zuletzt geändert von Prodatron am 08.02.2008, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Future Knight
Replica-Besitzer
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 22:38
Postleitzahl: 31789
Land: Deutschland
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von Future Knight » 07.02.2008, 17:17

Aloa,
das is doch aber guter Anfang zum Schrauben :)

Was du dir noch so vorgenommen hast, is schon ein Stück Arbeit !
Aber den Motorfernstart wirst du in Germany niemals durch den TÜV bekommen !
Hab ich selber versucht und ich habe da eine Dipl. Ing. Prüfer an der Hand !

Aber ansonsten is er doch schön. Für das alter sieht er außen recht OK aus. Man steckt leider nicht drin wie es innen ausschaut.
Hast du mal den Teppich hochgenommen und dort mal eine Leibesvisitation durchgeführt ?
Ist echt von Vorteil gerade wenn er so oder so Lackiert wird !

Weiterhin viel Spass beim schrauben und basteln !!!
Bild

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 07.02.2008, 18:37

Future Knight hat geschrieben:Aber den Motorfernstart wirst du in Germany niemals durch den TÜV bekommen ! Hab ich selber versucht und ich habe da eine Dipl. Ing. Prüfer an der Hand !
Das ist schade, aber ich hatte sowas befürchtet... Ich bin da schon extrem scharf drauf, weswegen ich das dann eventuell temporär einbaue. Hängt davon ab, wo groß der Aufwand ist. Hatte nicht jemand hier den Fernstart schon eingebaut?
Für das alter sieht er außen recht OK aus. Man steckt leider nicht drin wie es innen ausschaut.
Naja, das Foto trügt wirklich... :? Ich werd gleich nochmal ein paar Bilder posten, wo man den Trümmer etwas besser erkennen kann. Aber bald wird hoffentlich alles gut...
Hast du mal den Teppich hochgenommen und dort mal eine Leibesvisitation durchgeführt ? Ist echt von Vorteil gerade wenn er so oder so Lackiert wird !
Da hab ich noch gar nicht geguckt. Wir hatten den Unterboden recht genau inspiziert und keinen Rost finden können. Wußte nicht, daß auch von der Kabinenseite her am Boden Rost entstehen kann. Danke für den Tipp, dann werd ich da nochmal gucken!

VG,
Prodatron

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 07.02.2008, 18:58

Viel Spaß beim Umbau!

Einen Motorfernstart lass ich mir auch einbaun.
Ob das in Österreich erlaubt ist oder nicht, weiß ich nicht.

Allerdings:
Dem TÜV Prüfer musst du das ja nicht auf die Nase binden ;)

Sieht man ja nicht unbedingt, wenn man ihm nicht gerade die Fernbedienung
unter die Nase hält...

MfG Christian

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 07.02.2008, 19:21

Morgen kommt meine Replica endlich zum Lackierer, nachdem sich der Termin nun schon um 1,5 Wochen verzögert hatte. War also die letzte Gelegenheit, nochmal ein paar Bilder vom "Vorher" zu machen.

Es wurden bereits alle Dach/Tür-Dichtungen entfernt + Windschutzscheibe, außerdem ist die Frontnose abmontiert worden. Hier zwei Bilder von der Front (etwas verschwommen, aber man sieht trotzdem, in welch üblem Zustand sich derzeit der Lack befindet):

Bild Bild

Die Frontnose ist hier wieder provisorisch drangehangen worden (daher paßt das auch oben nicht), damit man sieht, wie die neu angebrachten Blink-/Nebellichter aussehen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie das hier am Ende sein soll. Es ist mir recht wichtig, daß die Scheinwerfer nicht die Front dominieren, weshalb sie möglichst weit hinten angebracht sind, außerdem sind es erstmal nur vier. Werd aber wohl nicht drumherum kommen, noch zwei weitere dranzumachen, wegen dem sonst bekannten "Loch". Eigentlich gefallen mir 2 Scheinwerfer pro Seite aber besser, wie das öfters in der Season 2 zu sehen ist (wobei die da dann mehr mittiger sind, aber außen sieht's auch gut aus).

Hier noch ein paar weitere Bilder:
Bild Bild
Bild Bild

Der Sattler wird da noch einiges zu tun haben.
Die Heckleuchtenabdeckung ist bereits entfernt worden.

Wenn alles gut geht, ist der Wagen in gut 2 Wochen fertiglackiert. Dann kann's weitergehen.

Übrigens: :?: Kann mir einer sagen, aus welchem Jahr die Mittelkonsole stammt?? (siehe vorletztes Foto) :?: Möglicherweise ist das nicht die Original von 1986 (Baujahr des Fahrzeugs).

VG,
Prodatron

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 07.02.2008, 19:24

Chris Turbo hat geschrieben:Allerdings:
Dem TÜV Prüfer musst du das ja nicht auf die Nase binden ;)
Sieht man ja nicht unbedingt, wenn man ihm nicht gerade die Fernbedienung
unter die Nase hält...
Das denk ich auch. Der TÜV-Prüfer wird ja hoffentlich nicht den gesamten Kabelbaum auseinander nehmen... Wenn man das noch mit der P-Stellung koppelt und was auch immer, sollte es ja auch sicher genug sein.
Naja, mal schauen...

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Beitrag von ChrisFTB » 07.02.2008, 19:49

Kann mir einer sagen, aus welchem Jahr die Mittelkonsole stammt??
kurzes Staufach = 82-84.

Benutzeravatar
kittcux
Replica-Besitzer
Beiträge: 320
Registriert: 11.11.2007, 13:28
Postleitzahl: 27472
Land: Deutschland
Wohnort: Cuxhaven

Beitrag von kittcux » 07.02.2008, 20:28

Bin auf weitere Bilder gespannt, Deine Basis würde mir auch gefallen.

MFG Patrick

Benutzeravatar
Future Knight
Replica-Besitzer
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 22:38
Postleitzahl: 31789
Land: Deutschland
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von Future Knight » 07.02.2008, 22:53

Hi,
Motorfernstart hatte meine alte Alarmanlage.
Das war ganz witzig...
Das Teil was da eingabaut war, hat automatisch bei einem Automatikwagen erkannt ob der Wahlhebel auf P steht oder nicht.
Wenn er nicht auf P stand dann ging er nicht an.
Das System war aus Amerika und diente eigentlich im Winter als sog. Standheizung.
Die Ami's sind halt faul kratzen im Winter die Karre nicht frei sondern lassen den Motor laufen....
In Deutschland ist es verboten ein Fahrzeug zu starten wo sich kein Fahrzeugführer drin befindet !
Was du allerdings auf deinem Grundstück machst is egal !
Das einzigste was du bekommen kannst is eine Anzeige wegen ruhestörung weil die Karre morgens um 6.00 Uhr läuft zum abtauen !

LG Florian
Bild

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 07.02.2008, 23:36

Danke, ChrisFTB, für die Aufklärung!
@Future Knight, das meinte mein KFZler auch, daß das als Standheizungs-Ersatz gedacht ist. Ihr habt mich jetzt noch heißer drauf gemacht... Werd das mit dem Fernstart dann wohl drauf ankommen lassen :P

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Beitrag von ChrisFTB » 08.02.2008, 01:07

.... was meinste, wie geil das dann kommt, wenn Du zB mit KITT Talk den Wagen starten kannst - quasi auf Zuruf "KITT, ich brauch Dich!" Bruuuuummmm :)

@Prodatron:
hab mich übrigens eben mal auf Deinen HPs rumgetrieben..... Du bist ja auch so ein geiler 8bitter :) -ok, war eher die C64-Klasse, allerdings auch DEUTLICH unter Deiner Liga :D
Echt respekt!!

Benutzeravatar
Future Knight
Replica-Besitzer
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 22:38
Postleitzahl: 31789
Land: Deutschland
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von Future Knight » 08.02.2008, 08:36

Hallo...
Um noch einmal auf den Motorfernstart zurück zu kommen....
Hast du eigentlich eine Elektronische Wegfahrsperre im Wagen (kleiner Wiederstand im Zündschlüssel) ?
Ich hab eine im Wagen was natürlich das Problem war den Wagen starten zu lassen ohne den Schlüssel drin zu stecken haben !
Bei mir gab es so eine Box wo der Ersatzschlüssel drin war und mithilfe einer Kabelverlängerung die um das Zündschloss gelegt würde,
das System freigeschaltet wurde.
Mich hat es gestört das der Ersatztschlüssel im Wagen irgendwo versteckt sein musste !

LG Florian ;-)
Bild

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 08.02.2008, 13:46

Meiner hat das noch nicht, ganz im Gegenteil, irgendwie hat das Zündschloß einen Knacks, und man kann das sogar ohne Zündschlüssel umdrehen/starten :shock: . Da gibt's auch noch was zu tun...

@Chris: Ja, die 80er hatten schon ihre schönen Seiten, und super, daß man sowohl bei den Autos als auch bei den Computern das auch heutzutage noch weiterspinnen kann! Könnte diese Wohnzimmer-Zierde nicht als Bonny-Arbeitsrechner durchgehen? ;)

Bild

(der Kasten darunter ist nur das 8"-Doppelfloppy-Laufwerk...)

Benutzeravatar
Prodatron
Replica-Besitzer
Beiträge: 796
Registriert: 16.01.2008, 21:12
Postleitzahl: 47443
Land: Deutschland
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Prodatron » 15.10.2008, 01:35

Nach über 3 monatiger Auszeit geht es nun ENDLICH wieder weiter!

Am 8.Juli, nur zwei Tage nach dem Oldie-Treffen in Wesel, kam es zu einem Motorschaden, obwohl der Motor selbst ja völlig "neu" war (AT-Motor) und erst im Januar eingebaut wurde, da der alte einen Lagerschaden hatte.

Wurde der Motor angelassen, gab es ein sehr lautes Klacker-Geräusch im oberen rechten Bereich. Wirklich blöd war dann, daß unser Ami-Experten-Schrauber in Wesel ausgerechnet wenige Tage vorher in seinen 5 wöchigen Urlaub gefahren ist. Er macht nur 1x im Jahr Urlaub und ist sonst IMMER da. Das war also ein sehr blödes Timing.

Da wir eigentlich mit dem Wagen auf eine Teilnahme am Dr.Mustang Treffen Ende Juli gehofft hatten, haben wir quasi "panisch" alle möglichen grob in Frage kommenden Werkstätte in der Umgebung abtelefoniert, ob sie sich mal so einen Ami-V8-5,7L-Motor angucken könnten. Mit dem Ergebnis, daß es ausschließlich Absagen gab! Im Nachhinein war das gut so, weil sich herausstellte, daß der Motor richtig hinüber war, es deshalb sowieso keine Kleinigkeit zum Reparieren war und einfach nur ein Garantiefall war.

Wie dann schon berichtet, mußten bzw. durften wir die lange Zeit des Wartens mit dem zweiten fertigen KITT (und später dem DeLo) überbrücken. Keine Frage, es waren klasse Erfahrungen, insbesondere das Dr.Mustang-Treffen in Oberhausen, das KITT-Replica-Treffen in Elspe und, als gelungener Abschluß, daß Classic-Computing Treffen in Moers. Alles Erlebnisse, die ich niemals vergessen werde!!

Als unser Ami-Experte Anfang August wieder kam, stellte sich sofort heraus, daß der Motor einen üblen Kolbenkipper hatte. Die Pleuelstange eines Zylinders war verbogen und der Motorblock hatte einen Haarriss. Dadurch kam dann auch Wasser ins Öl und umgekehrt. Fazit: Den Motor kann man abschreiben und in die Tonne kloppen.

Schön und gut, regelmässig zweimal im Jahr einen neuen Motor einbauen müssen, so hatte ich mir das Replica-Hobby eigentlich nicht vorgestellt :D Daß es ein Garantiefall ist, leuchtete eigentlich ein. Nur hat der Lieferant leider total rumgezickt. Also wurden "Beweisfotos" verschickt. Das hat angeblich für die Garantie-Versicherung nicht gereicht. Also mußte ein Gutachter bestellt werden. Und der Typ hat sich mit dem Vorbeikommen so wahnsinns viel Zeit gelassen (über einen Monat!), daß ich schon dachte, die versuchen, den Garantiezeitraum zu überschreiten.

Nun war es letzte Woche endlich soweit: Nach langem Rumpalavern wurde die Sache für uns positiv entschieden, und Samstag konnte der neue Motor abgeholt werden. Zum Glück leistet unser Ami-Experte unglaublich schnelle und gute Arbeit. Seit gestern ziert also schon das dritte Antriebsaggregat den Motorraum meines KITTs. Mal gucken, wie lang der diesmal hält :D

Jedenfalls kann es nun endlich wieder mit dem Innenraum weitergehen. Die neu gesattelten Türpappen können nach 3 Monaten Rumliegen endlich eingebaut werden. Zugegebenerweise haben wir durch diese Sache aber nicht viel Zeit verloren. Denn das wichtigste, nämlich Rob's 2TV-Dashboard, hat nun auch schon fast 3 Monate Verspätung... Neue Fotos kommen hoffentlich nächste Woche, wenn die neue Innenraumverkleidung endlich vollständig ist :)

CU,
Prodatron

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 15.10.2008, 06:14

Bin schon auf die Fotos gespannt!

Das mit dem Motor ist ärgerlich... ein Glück nur, dass der Garantiefall auch anerkannt worden ist!

Du hast ja wenigstens noch andere Fahrzeuge zur Überbrückung solcher Zeiten ;)
Trotzdem ist es ärgerlich, wenn es nicht so klappt, wie man es sich gedacht hat.


MfG Christian

Antworten