Mal wieder der TÜV (Frontnose)

Hier findest Du Hilfe bei allem, was mit dem äußeren Erscheinungsbild von KITT zu tun hat!
Antworten
KITT
Stammgast
Beiträge: 39
Registriert: 22.11.2017, 13:35
Land: Deutschland

Mal wieder der TÜV (Frontnose)

Beitrag von KITT » 10.04.2018, 17:11

Moin moin zusammen

ich hoffe sehr euch hängt das Thema nicht schon sonst wo raus.
Also es geht um die Eintragung der Kitt Frontnose. Bei mir soll es mal die Knight Passion Season 2 werden.
Da ich heute sowieso zum TÜV musste um für Kitt eine grüne Plakette mit dem neuen Kennzeichen zu besorgen habe ich interessehalber mal beim TÜVer nachgefragt und ihm das "Allgemeine GFK Gutachten" vorgelegt. KLICK

Der Prüfer meinte zu mir dass das Materialgutachten mir nicht helfen wird. Zitat: "Es bringt dem Prüfer der die Front eintragen soll nichts zu wissen was das Material GFK abkann. Er muss wissen wie stabil das Bauteil selbst ist. Abgesehen davon kann GFK je nach Anbieter und Verarbeitung unterschiedliche Qualität (Dicke, Stabilität usw) aufweisen. Man braucht ein Materialgutachten für das gesamte Bauteil vom Hersteller, der ist dafür verantwortlich. "

Auch eine Materialprobe wäre auch nicht ausreichend.

Jetzt ist meine Frage mit welchen Unterlagen seid ihr zum Prüfer gefahren. Womit habt ihr die Prüfer "rum" bekommen? Oder habt ihr einfach so lange Tüvstandorte abgeklappert bis ihr einen unwissenden gefunden habt?

Die nächste Frage ist dann folgende:
Wenn man einen Prüfer gefunden hat der es einträgt, was trägt er dann ein? Normalerweise haben Teile ja Kennummern Hersteller etc eingestanzt, das ist bei der Knight Passions Front ja nicht der Fall.

Wäre es da hilfreich Bilder von der Website/Rechnung etc mitzubringen damit man irgendwas für die Identifizierung hat.

Dann habe ich noch folgendes bei KR-Enno in seinem Umbau thread gefunden:
KR-Enno hat geschrieben:Es ist geschafft!!!!
Endlich ist meine Front im Fahrzeugschein eingetragen. Neue HU hat er auch gleich bekommen.
Aber das beste ist, mein Dashboard ist auch eingetragen :super:
Ich hatte sehr viel Glück mit meinem Prüfer......vorallem, weil er auch ein K.I.T.T. Fan ist. :top:

Bild

Ist das Bild erlaubt? Ich bin mir gerade nicht sicher.. :oops:
Dazu die Frage was ist bei euch im Fahrzeugschein eingetragen? Könnt ihr den einscannen/abfotografieren und hochladen oder mir per PN schicken? Persönliche Daten könnt ihr selbstverständlich schwärzen. Wichtig wäre dass das Fahrzeug sprich Hersteller und Model erkennbar ist.
Ich weiß dass sich einige Prüfer leichter tun wenn sie eine Vergleichseintragung haben.

Ich hatte eigentlich gehofft dass es mit dem Materialgutachten 0 Probleme gibt und ich direkt durchgewunken werde ggf mit ein bisschen hardern aber nicht dass ich komplett abgelehnt werde und mir klar gemacht wird dass das Gutachten im Prinzip nix Wert ist.
Im besten Fall ist durch das Gutachten das Material GFK zugelassen aber damit immer noch nicht die Bauteile die daraus gefertigt werden.

Benutzeravatar
michaelknight
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 08.06.2013, 00:23
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Mal wieder der TÜV (Frontnose)

Beitrag von michaelknight » 13.04.2018, 18:21

Letztlich hängt doch viel vom Prüfer ab. Grundsätzlich richtig ist: das GFK Gutachten bringt Dir nix. Normalerweise wirst Du eh ne 21er machen also Vollabnahme da ist dass dann eh obsulet. Ich habs auch schon besprochen und die Front krazt meinen garnicht ebenso den Scanner, selbst H-Kennzeichen ist im Bereich des möglichen, aber vielleicht erst beim nächsten Mal wenn die Elektronik innen auch komplett drin ist, das ist noch ne Wundertüte. Ob dies auch alles eingetragen wird steht noch offen. Ich werde zumindest alle auffindbaren Vergleichseintragungen etc. dabei haben für den Fall der Fälle. Mein Gedanke ist: selbst wenn der eine Tüvprüfer vielleicht mal kein Problem damit hat, was ist mit dem nächsten oder mit der Polizei die vielleicht doch mal ein Fass aufmacht für etwas was beim letzten Tüv kein Problem war aber nicht eingetragen ist. Letztlich haben wir mit alten Amis immer noch die besten Karten denke ich, da kann man immer noch viel machen. Vorher besprechen denke ist auch empfehlenswert damit man niemanden überfällt, ist nur fair. Ennos Verlauf ist natürlich geradezu der Idealfall und dient als Vorlage, danke nochmal Enno!!!

P.S.: um so sauberer mal arbeitet und umso weniger "gebastelt" es aussieht an den Kisten umso weniger Angriffsfläche ergibt sich ;)
don't hoby the tobi :top:

Benutzeravatar
michaelknight
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 08.06.2013, 00:23
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Mal wieder der TÜV (Frontnose)

Beitrag von michaelknight » 13.04.2018, 18:23

Achso Nachtrag: ich habe auch die 2nd von KP
don't hoby the tobi :top:

Benutzeravatar
KR-Enno
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 12.02.2012, 16:50
Postleitzahl: 22419
Land: Deutschland

Re: Mal wieder der TÜV (Frontnose)

Beitrag von KR-Enno » 09.05.2018, 20:47

Ich hatte keine Probleme beim eintragen. Der Prüfer hat sich das Teil angeschaut, hier und da gemessen und geschaut ob es richtig verschraubt war. Das einzige was er bemängelt hatte waren die Blinker in der Front. Die hatten noch die 2Faden Biren drin.Letzendlich ist es doch auch vom Prüfer abhängig. Es gibt solche und solche.

Antworten